Zum Inhalt springen

„Tobi quasselt“ #125 – „Homeland“ – Das Spiel / Gefängnis bleibt vorhanden – Persönlicher Rückblick

Hallo zusammen,

ich liebe diese Serie, dies wird wohl schon jeder Besucher des Blogs aber auch hier auf YouTube wissen.

Homeland ist mir wichtiger als jede andere Serie. Seit der ersten Folge der ersten Staffel bin ich in diesen so besonderen Plot-Sog gezogen worden, und ich kann und möchte nicht mehr entfliehen. Charaktere wie Carrie Matthison und Saul Berenson sind einfach so wichtig für mich geworden, dass ich diesen beiden Figuren mit den besten Ausgang, den man sich nur vorstellen kann, wünsche.

Nach dem Serienfinale blicke ich ein letztes Mal zurück auf die für mich beste Serie aller Zeiten. Ich werde Carrie, Saul, Quinn, Brody und all die vielen anderen so gut geschriebenen Figuren einfach nur verdammt vermissen. Nach dem Serienfinale von Game of Thrones konnte ich nicht abschließen, Homeland bringt mir diesen Ausgang, den ich mir in gewisser Weise immer erhofft, aber nicht erwartet habe. Wir können nun besten Gewissens Danke sagen und dieses Meisterwerk für die Ewigkeit in Erinnerung behalten.

Für mich erhält diese Serie eine 9,9 von 10. Die finale Folge „belohne“ ich zugleich mit einer 9,9.

Viel Spaß mit meinen Gedanken zur gesamten Serie, und wieso ich zutiefst stolz und dankbar bin, diese erlebt zu haben !

Goodbye Homeland !

Intro Song: Peter Roe – This is My World (permit to use it)

Quelle (Bild ; frei zugänglich): pixabay

Published inHomelandMovies and SeriesPodcast

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar