Die Vorwahlen in den USA haben begonnen – Liveblog und eigene Kommentare (06.03.16) (13:33 MEZ) (“Super Saturday”)

/ March 6, 2016/ Tobi´s view/ 0 comments

Hallo zusammen,

seit einigen Wochen hat der Startschuss der sogenannten “Primaries” offiziell stattgefunden

Dabei handelt es sich nicht um die eigentliche Präsidentschaftswahl in den USA, diese erfolgt erst im November dieses Jahres, sondern eben um die eigentlichen Vorwahlen.

Sowohl die Demokraten als auch die Republikaner lassen von ihren Anhängern entscheiden, welcher Kandidat im jeweiligen Bundesstaat die meisten Stimmen erhält.

Im weiteren Verlauf versuche ich in Form eines Liveblogs alle relevanteren Ereignisse und Daten zu präsentieren und teilweise auch zu kommentieren.

Liveblog zu den US-Vorwahlen (Primaries)

Die Vorwahlen 

Super Saturday

(06.03.16)

(01:45) (MEZ)

  • so, nun bin ich auch am Start -> in den USA ist schon so einiges passiert -> laut CNN Int. konnte Ted Cruz bei den Republikanern den Bundesstaat Kansas für sich verbuchen
  • was Kentucky anbelangt, so gibt es im Moment noch keinen klaren Sieger bei den republikanischen Kandidaten -> so liegt Donald Trump im Moment bei 39,9% vor 33,3% für Ted Cruz und Marco Rubio mit 13,8%

(01:50) (MEZ)

  • was Maine anbelangt, liegt Ted Cruz im Moment mit 43% vor Donald Trump mit 36,6% vorne -> also gibt es auch hier noch kein echtes Ergebnis
  • um 3 Uhr MEZ schließen dann auch die Wahlbüros in anderen Bundesstaaten

(02:02) (MEZ)

  • gerade sprechen die CNN-Experten wieder das Problem von Marco Rubio an, dass nämlich immer noch kein großer Sieg erreicht werden konnte -> auch dieses Mal sieht es sehr schlecht für ihn aus -> von einem Dreikampf zu sprechen wird also immer schwieriger, wenn überhaupt kann man, auch wenn dies noch etwas hoch gegriffen scheint, einzig von einem Zweikampf sprechen
  • im Moment sind 10% der Stimmen für den Bundesstaat Kentucky ausgezählt worden, und es hat sich relativ wenig verändert -> so liegt der Vorsprung von Donald Trump zu Ted Cruz bei ca. 6 Prozentpunkten

(02:31) (MEZ)

  • nun berichtet CNN Int. davon, dass Bernie Sanders bei den Demokraten den Bundesstaat Kansas gewinnen konnte, allerdings ist immer wichtig, dass es hier immer um den prozentualen Anteil geht, d.h. die Anzahl der Delegierten wird nach der Prozentzahl auftgeteilt

(02:33) (MEZ)

  • ich muss mich jedoch jetzt doch erst einmal hinlegen, ich hole dies heute Vormittag alles nach, keine Sorge !

(13:30) (MEZ)

  • so, da bin ich wieder; kommen wir nun also zu den neuesten Ergebnissen
  • so konnte bei den Republikanern Donald Trump Louisiana und Kentucky gewinnen, allerdings konnte auch Ted Cruz Kansas und Maine für sich entscheiden
  • Marco Rubio war der scheinbar große Verlierer des Abends
  • meine Meinung:
  • -> (1) ich glaube, dass das Rennen, selbst wenn er seinen Heimatstaat Florida, mit vielen Delegierten, noch gewinnen kann, eigentlich schon gelaufen ist
  • -> (2) falls dies schon bald die Tatsache sein könnte, so bleibt offen, ob er sich danach auf die Seite von Ted Cruz stellen würde, einfach um doch noch Donald Trump als späterer Präsidentschaftskandidat zu verhindern
  • bei den Demokraten hingegen konnte Bernie Sanders Kansas und Nebraska gewinnen, während Hillary Clinton Louisiana für sich verbuchen konnte
  • meine Meinung:
  • -> (1) ich glaube, dass das Rennen immer noch nicht entschieden ist; Bernie Sanders gewinnt immer noch Bundesstaaten und dies ist besonders ein für ihn wichtiger psychologischer Gewinn
  • -> (2) je mehr Bundesstaaten er gewinnen kann, desto einfacher wird es für ihn auch, an all dem festzuhalten, wie es versprochen wurde, nämlich bis in den Sommer nicht aufzugeben und Hillary Clinton in Politikfragen zu fordern -> so macht er immer wieder klar deutlich, dass für ihn die politische Auseinandersetzung, und die Frage, welche Politik die USA weiter voranbringen könnte, im Mittelpunkt des Ganzen stehe

(13:33) (MEZ)

  • dies war es auch schon; heute Nacht geht es dann weiter mit dem Bundesstaat Maine bei den Demokraten
  • Bernie Sanders konnte den Bundesstaat Maine für sich gewinnen

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*