Zum Inhalt springen

„Tobi quasselt“ #92 – Stranger Things (Staffel 3) – Schon jetzt der Höhepunkt der Serie ?

Hallo zusammen,

Stranger Things Staffel 3 hat lange gedauert, seit 2017 mussten mir warten. Für mich hat sich dieses Warten jedoch sehr gelohnt, auch wenn erst ab Folge 3 die Serie langsam aber sicher extrem anzieht.

Nun aber viel Spaß mit meiner eigenen Meinung zu dieser so starken Staffel dieser fast schon einzigartigen Serie auf Netflix !

Intro Song: Peter Roe – This is My World (permit to use it)

Time Stamps

00:09 01:54 Einleitung

01: 55 – 28:33 Positive Punkte an Staffel 3 (siehe unten)

28: 34 – 36:17 Spoiler-Teil (!!! Achtung !!!)

36:18 – Ende Schlussbemerkung

Positive Punkte an Staffel 3

  • 1) es braucht keinen echten Rewatch von Staffel 1 und 2 ; man ist als Zuschauer schnell wieder innerhalb der Handlung
  • 2) sehr geniales Pacing während der gesamten Staffel (gefühlt eine gute Aufteilung in Einleitung, Hauptteil und Schluss)
  • 3) die Stärke der Serie liegt nicht nur im Haupt-Plot („die Monster“), sondern auch in der Dynamik, die sich aus den Beziehungen der Protagonisten ergibt (die „Kids“)
  • 4) das Nostalgie-Empfinden, allerdings auch ein gewisses Preisen, wie schon in den Staffeln zuvor, des Kapitalismus (siehe Mall in Hawkings) durch die Serie selbst (Meta-Ebene) ; dies darf man nicht außer Acht lassen !
  • 5) das Finale (Folge 8), das man auch locker als „echten“ Kino-Film hätte präsentieren können, was Story, Setting und Darstellung anbelangt

Quelle (Bild ; frei zugänglich): pixabay

Published inMovies and SeriesPodcastReview of Movies and Series

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.